Tuesday, April 24, 2012

Chocolate Brownie Cookies - Mehr Schoko geht wohl nicht.

Diese Kekse warten seit 3 Wochen darauf, verbloggt zu werden. Vor dem Urlaub habe ich sie gebacken, endlich ein Rezept aus der Lecker Bakery ausprobiert, zwar leicht abgewandelt, aber trotzdem: köstlich.
Vor allem, wenn man sie erst vollständig abkühlen und ein bisschen 'ziehen' lässt. Das gibt Brownies ja bekanntlich erst den richtigen Biss, so auch hier.
Den Backofen auf 175°C vorheizen.
*150g Zartbitterschokolade hacken & im Wasserbad schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen.
*125g weiche Butter, *175g Zucker, *Vanillezucker und *eine Prise Salz cremig schlagen,  *1 Ei, dann die geschmolzene Schokolade hinzufügen.
*200g Mehl, *1 TL Backpulver und *1 EL Kakao vermischen, unter die Butter-Zucker-Schoko-Masse rühren.
*200g Schokolade/Nüsse/was immer Du magst hacken und 2/3 unter den Teig heben.
Golfballgroße Teigtropfen (Eisportionierer sind super zum... Portionieren :-)!) auf Backpapier auf Backblech setzen (wichtig: Abstand, sonst gibt es einen Monsterkeks!).
Kekse 10 Minuten backen, nach 5 Minuten die restliche Schokolade auf dem Teig verteilen und weiterbacken, die Kekse aus dem Backofen nehmen und kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter umziehen lassen, ganz auskühlen lassen und freuen - über Nacht am liebsten, dann sind sie herrlich knetschig.

3 comments:

  1. Ach, die hatte ich auch als erstes gebacken. Meine sind irgendwie auseinander gebröselt - aber waren sehr lecker!

    ReplyDelete
  2. Uiuiui, jetzt hab ich den Schokoladenjieper!

    ReplyDelete
  3. das ist ja der hammer! vielen dank! genau das, wonach ich gesucht hab. ich hatte keine nüsse oder schokostückchen mehr, da hab ich die cookies mit himbeer- und mandelstückchen bestreut. ein traum :)

    ReplyDelete